CCC – Self Sign Disasters oder wie ein Club sich selst demontiert.

Die gute alte Heise macht es vor: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Chaos-Communication-Camp-Vom-Ausbeuten-des-guten-Rufes-2-Update-1323234.html

Irgendwie könnt‘ ich es ja schön finden, dass der Vorstand des CCC sich endlich so zeigt, wie er ist: Inhaltslos, Inkompetent, Inkonsequent und Intolerant. Der elitäre Verein wird unterwandert von immer mehr unelitären „Gesocks“? Oder werden die elitären Herrschaften erst dazu? Vielleicht ist es ja ein Spiegelbild der Gesellschaft, was da passiert?

Nein, nein! Ich meine jetzt hier nicht die soziale und technische Kompetenz einzelner Mitglieder und Sympathisanten, sondern den CCC respektive den Vorstand als solches. Die Welt und das Internet braucht solche Vereinigungen einfach nicht (mehr), nach dem nun auch die Chinesen die Engländer in Ihren Reihen begrüßen, was viele erstaunt und im Endeffekt doch nur Realität ist.

Wieso protestiert der CCC jetzt so? Weil getroffenen Hunde bellen. Sorry, aber so „glaubens- und statuskorrupt“ kommt einem nicht einmal die „Bild“-Redaktion vor.

Aber so nebenbei gefragt: Welch‘ Häme gab es früher für PolitikerInnen wg. Ihrer Namen. Und heute schlachten sich die Hackerrecken und Freiheitsdrohnen in gleicher Manier und mit gleichen Mitteln und vor allem den gleichen Vorausetzungen Namenstechnisch: A.M-M gegen D.D-B. Für mich wirkt das jetzt so rein optisch wie der klassische Kampf Mann gegen Frau (ein Tribut an unsere Emanzipationsbewegungen: Nicht Frau gegen Mann – denn es ist ja mittlerweile schon leider so, dass die Männer sich wieder emanzipieren müssen). Ja, doch, oder?

A.M-M vs. D.D-B

Das sieht doch nach Mann gegen Frau aus! Irgendwie hat es auch aus marketingtechnischer Sicht etwas. Als Slogan oder sogar Unternehmenslogo … A.M-M – designed by D.D-B – a member of CCC – Part of World Free People Organizations

Ich beliebe dabei zu bleiben: Der CCC war gut, bevor er sich mit solchen Vorgängen politisieren wollte. Man beachte, dass sie ja noch in den Anfängenstecken, denn dass stellt auch unser angebliche höriger Heise Autor fest: „Eine Freiluft-Veranstaltung für 3000 Menschen wie das Chaos Computer Camp zu planen und dann trotz mäßigen Wetterverhältnissen nahezu unfallfrei über die Bühne zu bringen, ist eine Leistung …“

Obwohl … der CCC könnte sich vielleicht auch besinnen, was er eigentlich mal sein wollte, sich überlegen, ob er das noch will und sich dann einen Vorstand suchen, der soweit befähigt ist, dem CCC in der Öffentlichkeit auch das entsprechende Bild zu geben. Zumindest bei den Leuten, die nicht alles glauben, was BILD schreibt. Oder?

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s